Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

LOH Mania 2001 - Klopeinersee
14. - 17. 6. 2001

Die Ladies rufen zum Fest. Und sie kommen. Aus allen Ecken des Landes und darüber hinaus, ein- und zweispurig, männlich und weiblich, die meisten auf ihren Harleys, bei Sonne und im Gewitter ... und viele schaffen gemeinsam Unglaubliches.

Auf dem Programmzettel scheint alles "wie immer": Check-in, gemeinsame Touren, Parade, Bike-Prämierungen, Mitternachtseinlage. Wer schon am verregneten Donnerstag anreist, findet den Festplatz ziemlich verlassen vor. Keine Harleys, zwei einsame Standler und abends die "Vienna City Blues Band", die versucht, ein Häufchen vom Harley-Chapter Carinthia zu unterhalten. "Abwarten und Bier trinken" lautet die Devise, denn die großen Überraschungen stehen noch aus!

Liza Ti an the Groove. Foto: TjakyAm Freitag abend bevölkert sich der Platz. Die Grillhenderln drehen sich auf den Spießen, auf dem Areal vor der Halle tut sich was. "Lady" Christa muß auf die Bühne. Sie kam mit ihrer Freundin aus Köln und hatte die weiteste Anreise. Die schönsten Bikes - ausschließlich solche der Ladies - werden prämiert. Dann macht die kleine "Liza Ti" mit ihrer mächtigen Stimme und der Band "The Groove" Stimmung in der Halle.

Die Mitternachtseinlage ist auf die "LOH" abgestimmt. Ein knackiger Bursche läßt auf der Bühne seine ansehnlichen Muskeln spielen und die Augen der Damen glänzen. Auch die Männer kommen nicht zu kurz! Für sie tritt die hübsche und freizügige Lackleder-Dame auf.

Was die "Lady" da wohl sieht?      Gut, daß er seine Hände drauf hat .... sonst hätten wir schwarze Balken drübermachen müssen!

Wer glaubt, nach der Mitternachtseinlage kommt die Musik aus der Dose, hat sich getäuscht. Liza singt weiter - bis irgendwann gegen drei Uhr früh.

Ein paar schöne Radln vor dem Harley-Café in Klagenfurt.Samstag Nachmittag hocken wir im Harley-Café in Klagenfurt und warten auf ein paar Biker, die sich hier treffen wollen, um dann gemeinsam zum Klopeinersee zu fahren. Die Wetterfrösche haben falsch getippt, als sie Regen prophezeiten. Die Sonne knallt vom Himmel. Ausnahmsweise ist es Sommer. Vereinzelt treffen Biker ein, dann eine ganze Gruppe. Drei Leute vom ORF bannen Chrom auf Film. Weitere Formationen von Chapters treffen ein - das "Upper Austria", das "Montfort", das "Carinthia" ... und ... und .... und ... Jedesmal Sirenen für die Wartenden und Applaus und Jubel für die Ankömmlinge.

Harley, 1000 ccm,  Baujahr 1928Bald wird der Parkplatz vor dem Lokal zu klein und die Sitzgelegenheiten in der Bar zu wenig. Doch zum Herumsitzen hat angesichts der hübschen Gefährte sowieso keiner Lust.

Am späten Nachmittag setzen sich geschätzte 300 Harleys securitygeführt und wohlgeordnet in Bewegung. Die Scheiben im Café haben's überstanden. Die Menschen am Straßenrand kommen mit dem Staunen, dem Fotografieren und dem Filmen nicht nach. Bikerparaden gibt's viele - so eine sieht man selten!

Helga, "First Lady"Für Samstag Abend steht am Programmzettel: "Begrüßung der Gäste, Scheckübergabe an den Harley-Charity-Fonds, Interviews". Bevor es so weit ist, fährt Helga, die "First-Lady", mit Gefolge in die Halle ein und präsentiert sich mit ihrem Team dem Publikum. Nun ist der Saal voll und der Spaß beginnt. Die "Bluesbreakers" dücken auf die Tube.

Dann kommt der Moment, wo die Sponsoren der Harley-Davidson Charity-Tour 2001 auf die Bühne gebeten werden. William Rush übergibt im Namen von Jet2Web den Scheck mit der höchsten Summe: 200.000 öS, die anderen Sponsoren lassen sich nicht lumpen. Ohne die Hilfe der spendablen Biker, die sowohl Bares hinterlegten als auch Berge dieser T-Shirts mit dem großen Herz erstanden haben, wäre es jedoch kaum gelungen, daß bis zu diesem Moment eine Spendensumme von knapp einer Million zugunsten der Aktion Licht ins Dunkel und für bedürftige Kinder in Österreich zusammengekommen wäre - die höchste Summe, die jemals bei einer Harley-Davidson Charity-Tour gesammelt wurde. Die Tour startete in Wien und Bregenz am Donnerstag dem 14. 6. Weiter ging es am 15. nach St. Pölten und Linz. Die West-Tour steuerte am selben Tag zuerst Innsbruck und dann Salzburg an. Schließlich trafen einander alle in Klagenfurt.

Die Sponsoren der Charity-Tour ... und Jörgi mittendrin.Wer glaubt, daß damit das Programm erfüllt ist, irrt. Plötzlich steht ER auf der Bühne, gar nicht in Lack und Leder, sondern im braunen Trachtenjopperl - der Landeshauptmann Jörg Haider - und stockt die Spendensumme um 50.000,- auf. Danach schaut er an der Harley-Bar vorbei und schwingt mit den "Ladies" das Tanzbein.

Der harte Kern hält noch bis nach 1 Uhr durch. Das Donnern über dem Festplatz um diese Zeit stammt nicht von den Harleys, sondern von einem kräftigen Gewitter, das die letzten Festbesucher zur Heimkehr mahnt.

Während der Bikermesse und der Segnung der Motorräder hält der Wettergeist die Wolken noch zusammen. Bei der Nach-Hause-Fahrt erwischt es sie alle. Ein Gewitter vom feinsten über 150 km westwärts läßt jeden, der an der Raststätte Halt macht, zuerst einmal die Handschuhe auswinden. Es findet sich kein einziger, der trocken bleibt. Doch das gelungene Fest der "LOH" und die erfolgreiche HD Charity-Tour lassen alle über die paar Blitze und Regentropfen gerne hinwegsehen.

Die Sponsoren auf einen Blick:  
Jet 2 Web Internet 200.000,--
Magic Life 150.000,--
Tourismusverband Klopeiner See gem. mit den LOHs vom Carinthia Chapter 100.000,--
Volksbank 70.000,--
Harley-Davidson 70.000,--
Capital Invest 50.000,--
Plus city 50.000,--
Stiegl 25.000,--
Spak 25.000,--
EDV 2000 25.000,--
Habau 25.000,--

 


Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.